In der Königsberger Volksschule und den Kindergärten wird bald gegärtnert

Große Augen bekamen die Kinder der Königsberger Kindergärten „Die Arche“ und „Unter der Burg“ sowie der Volksschule Königsberg, als ein Radlader in Millimeterarbeit je ein Hochbeet in die Gärten balancierte. Pünktlich zur herbstlichen Pflanzzeit stiftete FRÄNKISCHE die Hochbeete, die während des Ferienprogramms des Familienunternehmens von den Mitarbeiterkindern bepflanzt wurden.

Nun werden die Beete weiterhin von kleinen Gärtnerinnen und Gärtnern betreut: „In Kooperation mit dem “Kinder-Kultur-Ort" werden wir das Hochbeet künftig mit der 2.Klasse und den Hortkindern passend zum Lehrplan im Heimat- und Sachunterricht zum Leben erwecken„, schmiedet Elke Ankenbrand (Rektorin Regiomontanus-Grundschule Königsberg) bereits Pläne. “Wir nehmen im Unterricht in der 2. Klasse gerade Kräuter durch. Das passt perfekt!" Nach der Ernte können Kräuter und Gemüse weiterverarbeitet und als gesundes Pausenbrot auf den Tisch kommen.

Auch in den Kindergärten wird künftig fleißig gepflanzt, gegärtnert und natürlich geerntet.

FRÄNKISCHE
Fotos: Peter Müller, FRÄNKISCHE Rohrwerke