Hätten Sie es gewusst?

Fünf aufeinander folgende Zahlen werden addiert. Die Summe ist 1000. Wie lautet die größte der gesuchten Zahlen?

Oder:

Am Schulfest der Einsteinschule kauft sich Familie Pluser 3 Becher Apfelschorle und 2 Portionen Pommes Frites für insgesamt 11,60 €. Familie Maler zahlt für 1 Becher Apfelschorle und 2 Portionen Pommes Frites 7,20 €. Wie viel kostet dann eine Portion Pommes Frites?

Das waren zwei leichte der insgesamt zehn Aufgaben, die die Schüler der 4. Jahrgangsstufen der Grundschulen im Landkreis Haßberge am vergangenen Mittwoch im Rahmen der Vorentscheidung der 11. Unterfränkischen Mathematikmeisterschaft 2018, die von der Raiffeisenbank unterstützt wird, vorgesetzt bekamen. Dabei ging es nicht nur um Rechenaufgaben, auch das Knobeln, logisches Denken und Raumvorstellungsvermögen waren gefragt. 60 Minuten hatten die Schüler Zeit für die Lösungen, wobei die Aufgaben, so die Lehrkräfte, auch in diesem Jahr viel Denkvermögen verlangten. Auch den Schülerinnen und Schülern der 4 a der Regiomontanus-Grundschule Königsberg rauchten an diesem Tag die Köpfe bis der Sieger bei den Jungen und die Siegerin bei den Mädchen ermittelt waren. Am Mittwochvormittag war es dann so weit. In der Aula der Schule wurden die beiden Schulsieger durch ihre Klassenlehrerin Doris Roth und Herbert Schlemmer von der Raiffeisenbank ausgezeichnet.

Die meisten Punkte bei den Mädchen erreichte Melina Denk aus Dörflis, bester Junge war Paul Kapfenberger aus Königsberg. Beide werden die Schule Königsberg beim Kreisentscheid am 13. November vertreten. Die beim Kreisentscheid ermittelten Sieger werden den Landkreis dann bei der Bezirksentscheidung vertreten.

Zum Schluss noch die Lösung der Ausgangsaufgaben: Die größte Zahl lautet 202, und eine Portion Pommes Frites kostet 2,50 €.

gs