Seit 10 Jahren gibt es in Königsberg Filz&Funkel, ein kleines, heimeliges Geschäft, in dem es viele hübsche Accessoires aus Filz und darüber hinaus zu sehen und zu kaufen gibt. Anfänglich im Kunsthandwerkerhof mit untergebracht, haben Nadine und Andreas Schloßbauer dann nicht weit davon an der Ecke Altes Brauhaus - Marienstraße im eigenen Häuschen eine neue Heimat gefunden. Dort ist ihnen der Versuch Laden, Wohnen und Werkstatt zu vereinbaren, gut gelungen. Dort wird nun nicht nur gelebt, dort wird auch gearbeitet, dort werden auch Werkstücke in Filzkursen hergestellt. Viele Ergebnisse des gemeinsamen Filzens, das mehr als Spielerei oder Basteln sondern echte körperliche Arbeit ist, die Kreativität und Ausdauer verlangt, konnten die Besucher des Empfangs, der am Freitagabend aus Anlass des Jubiläums von Familie Schloßbauer gegeben wurde, in Augenschein nehmen. Nadine Schloßbauer bedankte sich dabei auch bei ihren Mitfilzerinnen „für die gute Zeit, die wir miteinander haben“. Auch Bürgermeister Claus Bittenbrünn mit seiner Frau Gerlinde zeigten sich angetan von der schönen Ausstellung,

gs