Das Fest der Goldenen Hochzeit konnte am ersten Weihnachtsfeiertag das Ehepaar Helene und Manfred Fischer aus Königsberg feiern. Beide wuchsen in der Regiomontanusstadt auf und gingen zusammen zur Schule. Der heute 70-Jährige und seine seine Frau, die in den nächsten Tagen ebenfalls ihren 70. Geburtstag feiern kann, knüpften dann später ihre zarten Bande beim Jugendtanz im Viktoria-Saal. Der Hochzeitstag wurde bewusst auf den 25. Dezember gelegt, denn im Jahre 1968 als beide heirateten, konnten auch Helenes Eltern ihre Silberne Hochzeit feiern. Manfred Fischer lernte das Metzger-Handwerk, war aber zuletzt 28 Jahre beim Städtischen Bauhof seiner Heimatstadt tätig. Helene Fischer, eine geborene Häfner, arbeitete 34 Jahre in den Fränkischen Rohrwerken, ehe sie in den Ruhestand ging. Sportlich war das Jubelpaar schon immer. Manfred war ein begeisterter Tennisspieler, während seine Frau 25 Jahre Korbball spielte. Auch jetzt sind beide noch aktiv und halten sich mit Aquarobic im Königsberger Hallenbad fit. Zum Festtag gratulierten neben den zwei Kindern und drei Enkeln auch Bürgermeister Claus Bittenbrünn, der die besten Wünsche der Stadt überbrachte.

Christian Licha
Fotos: Christian Licha