Seit vielen Jahren findet einige Tage nach dem Weihnachtsfest in der katholischen St. Josefskirche in Königsberg ein Weihnachtslieder statt, das evangelische und katholische Christen in der Ökumene vereint. Am vergangenen Sonntag trafen sich dazu die Sängerinnen und Sänger im Gotteshaus am Salzmarkt. Für die katholische Seite führte Pfarrer Stephan Eschenbacher durch den mit viel Musik und Gesang angefüllten Gottesdienst, Pfarrer Peter Hohlweg vertrat die protestantische Seite. Der ökumenische Kirchenchor unter der Leitung von Kerstin Wrzosok, ein Instrumental- und Vokalensemble in der Besetzung Christian und Christine Trapp, Claudia Pasler und Stephan Eschenbacher sowie die Miniband St. Josef lieferten an diesem Abend weihnachtliche aber auch weltliche musikalische Beiträge. Die von einer großen Gemeinde gemeinsam gesungenen Lieder wurden von Organistin Kerstin Wrzosok begleitet. Mit dem gemeinsamen Vaterunser und einem ökumenischen Segen der zahlreichen Besucher endete ein Gottesdienst, der einen schönen musikalischen Schlusspunkt unter die Weihnachtszeit setzte.

gs